Kinderdorf Bakunde

Ein neues Zuhause für 25 Kinder
Da unser Wunsch, ein eigenes Waisenhaus zu bauen, 2006 scheiterte, suchte und fand Herbert Albrecht 2006 ein bereits seit Jahren bestehendes Kinderdorf. Es ist unter deutscher Leitung und liegt ca. 200 km westlich von Kathmandu in der Nähe von Pokhara. Der Gründer und Leiter Alexander Schmidt aus Bad Endbach betreut dieses Kinderdorf mit seinem „Freundeskreis NEPALHILFE e. V.“ und gibt 100 Kindern die Chance auf ein besseres Leben.
 
Die Kinder und ihre Betreuer sind größtenteils Selbstversorger. Es gibt einen Fischteich, Weintrauben-, Tee- und Gemüseanbau, bei dem die Kinder unter Anleitung von Erwachsenen mithelfen.
Am 08. September 2007 erhielten wir allerdings schlechte Nachrichten. Ein verheerender Erdrutsch ging bei dem Kinderdorf nieder. Eine gewaltige Gerölllawine riss Häuser und Vieh mit sich und hinterließ eine Steinwüste mit zum Teil haushohen Steinbrocken und entwurzelten Bäumen. Durch das Kinderdorf selbst ging eine Schlammlawine, die das von uns finanzierte Haus bis zum 1. Stock verschüttete. Zwischenzeitlich ist aber dank vieler helfender Hände wieder alles weggeräumt und instandgesetzt.
 
Aktuell leben in dem von uns unterstützen Teil des Kinderdorfes 25 Kinder, die durch Spenden und Patenschaften ein Dach über dem Kopf haben. Zwei Hausmütter kümmern sich nicht nur um das leibliche Wohl unserer Schützlinge sondern tun alles, was von einer Mutter verlangt und erwartet wird. Das Kinderdorf wird monatlich pauschal mit 1.000 € über Patenschaften von der „Nepalhilfe im kleinen Rahmen“ unterstützt.
Von 2008 - 2017 haben wir für zusätzlich ca. 30.000 € den Bau einer Biogasanlage, einer Solaranlage, einer Wasserleitung, sowie Spielgeräte, Schulmöbel und die Absicherung eines Baches finanziert.
 
Bitte unterstützen Sie uns weiter, denn nur zusammen können wir etwas bewegen und erreichen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nepalhilfe im kleinen Rahmen