Augenscreening an unseren Schulen

 
Viele Menschen in Nepal können, auf Grund ihres Alters oder der Entfernung den Weg zu einer Augenklinik nach Kathmandu nicht zurücklegen. Deshalb waren 2018 und auch 2019/2020 wieder über „Vision for the World e.V.“ aus Fürth 3 „Optometristen“ und 2 Nepali an unseren Schulen und führten jeweils eine Augenuntersuchung bei den Schulkindern und Erwachsenen durch.
In den 4 Tagen konnten bei rund 450 Personen die Augen vermessen, sowie eine Brille verpasst werden. Bei 48 älteren Personen wurde der Graue Star festgestellt und müssen in einer Augenklinik in Kathmandu operiert werden, wobei eine Operation ca. 50 - 100 Euro kostet.
 

Augenoperationen

 
Nachdem sich die Dorfbewohner so eine Operation nicht leisten können, hat die Nepalhilfe über Sponsoren die Kosten für die Busfahrt und den
2 tägigen Klinikaufenthalt übernommen. Alle 48 Personen wurden in der buddhistischen Augenklinik Fulari Gumpa die außerhalb von Kathmandu liegt, erfolgreich operiert. Überglücklich wurden sie mit einem Bus in ihre Bergdörfer zurück gebracht und können wieder sehen.

 

 

Augenoperationen

 

Anfang Januar 2020 wurden 66 Personen im Adarsha Multiple Hospital wegen des Grauen Stars operiert.
Die Patienten wurden mit Bussen von den umliegenden Bergdörfern zu dem Hospital gebracht.
Nachdem in der Klinik selbst nicht genug Betten vorhanden sind, mussten sie teilweise im Freien kampieren. Die Kosten für die Busfahrten, für das Essen und für die Operationen wurde von der Nepalhilfe über Sponsoren beglichen.
Sobald es die Corona-Krise zulässt, wollen wir an unseren Schulen weitere Camps über „Vision for the World e.V.“ organisieren.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nepalhilfe im kleinen Rahmen e.V. - 2021