Bereits fertig gestellte Projekte 2018       
 
        Im Jahr 2018

  • haben wir für 10 Familien im Bergdorf Mukhiya Gaun 10 einfache aber erdbebensichere Häuser errichten lassen, da die Bewohner seit dem Erdbeben immer noch in notdürftig zusammengezimmerten Hütten aus Wellblech und Plastikfolien gelebt haben. Hinzu kommen die Kosten für den allernötigsten Hausstand (Betten, Regale, Tische, Stühle und vor allem auch für Gas- und Reiskocher. (ca. 110.000 €)
     
  • Für unsere ca. 1000 Schul- und Waisenkinder wurden Fleecejacken, je 2 Garnituren Schulkleidungen,
    je 1 Winterpullover, Trainingsanzüge, Schulhefte und Stifte  angeschafft. (ca. 28.200 €)
     
  • Wasserleitungsprojekt an den 4 Schulen mit ca. 2500 m Rohrleitungen und  je 2 x 2000 l Tanks. (ca. 27.000 €)
     
  • Alle Schulküchen bekamen Eisenregale, Holzkisten, Schnellkochtöpfe, Pfannen, Teller,
    Bestecke und große Spülbecken. (ca. 5.600 €)
     
  • An allen Schulen wurden die Dachrinnen an die Drainagen angeschlossen damit das Regenwasser in Auffangbecken
    geleitet werden kann. (ca. 18.000 €)
     
  • An den Schultoiletten wurde je 1 Handwaschbecken und je ein 500 l Wassertank montiert. (ca. 1.500 €)
     
  • Die Baumpflanzaktion wurde mit dem Erwerb von 2.300 Obstbäumen fortgesetzt. (ca. 2.000 €)
     
  • Für die Schulspeisung an der Arukharka Schule wurden die beiden Schulgebäude mit einem Dach verbunden,
    außerdem haben wir 10 Doppeltische angeschafft, damit die 90 Schulkinder im Sitzen und im Trockenen ihr
    Mittagessen einnehmen können. (ca. 8.600 €)
     

  • An der Brahmani Schule haben wir veranlasst, dass alle Schulgebäude innen und außen einen neuen Anstrich bekamen,
    außerdem wurden 6 PC incl. Tische und Stühle angeschafft. (ca. 7.500 €)
     

  • Für alle acht Schulen wurde das Mittagessen aufgebessert. Einmal in der Woche bekommen die Kinder jetzt Hähnchenfleisch, Nudelgerichte und Obst. Den Tagessatz pro Essen mussten wir deshalb von 13 auf 20 Cent erhöhen.
    (Im Jahr ca. 48.000 €)
     

  • Das alte Schulgebäude der Arundaya Schule wurde komplett renoviert. Die Innenräume wurden zu einer

    Schulküche mit Vorratsraum, sowie Speiseraum umgebaut. Ebenso wurde das Dach mit einer neuen

    Unterkonstruktion saniert. (ca. 20.500 €)
     

  • Für den Speiseraum der Arundaya Schule wurden 10 Doppeltische und Bänke angefertigt.

    Außerdem wurden 3 neue Schultoiletten gebaut und zur Hangbefestigung eine Stützmauer errichtet. (ca.9.500 €)
     

  • An der Manakamana Schule wurde eine 20 m lange Stützmauer zur Hangbefestigung und Schultoiletten gebaut.
    (ca. 20.000 €)
     

  • Drei 16- jährige Mädchen (Susmita, Binita und Sangita) bekommen jeweils ein 3- jähriges Studium durch
    einen Sponsor finanziert. (ca. 6.300 €)
     

  • Die 5 Kinder der Familie Tamang bekamen in einer Schule bzw. in einem Kindergarten in Kathmandu
    ein neues Zuhause. (Kosten im Jahr ca. 6.000 €)
     

  • Durch die Spende einer Sponsorin über 3.500 € wurde an unseren acht Schulstandorten die Errichtung
    einer Schulbibliothek ermöglicht.

 

       Geplant ist außerdem:

  • Die Böschung am Schulgelände der Arukharka Schule soll mit Bambusgeflechten und Büschen befestigt werden.
    (ca. 5.000 €)
     
  • Der Verein FNH e.V. aus Deutschland wird beim Bau von 2 Schulhausprojekten im Distrikt Mugu und Humla im Westen
    von Nepal von uns finanziell unterstützt. (ca. 25.000 €)
     
  • Geplant ist außerdem, für interessierte Jugendliche nach ihrem Schulabschluss eine Berufsberatung und eine Schnupperlehre zu organisieren.
     

  • An allen von uns betreuten Schulen sollen die Kinder mit Buntstiften und Farbmalkästen ausgestattet werden.
    (ca. 1.400 €)
     

  • Für die acht Schulküchen soll die Möglichkeit der Warmwasseraufbereitung per Solar geprüft werden. (ca. 16.000 €)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nepalhilfe im kleinen Rahmen e.V.