Bereits fertig gestellte Projekte 2018       

 

Im Jahr 2018
  • haben wir im Bergdorf Mukhiya Gaun 10 einfache aber erdbebensichere Häuser für die Bewohner errichtet.                       (ca. 100.000 €)
     
  • Diese Familien hatten seit dem Erdbeben bislang immer noch in notdürftig zusammengezimmerten
    Hütten aus Wellblech und Plastikfolien gelebt.
     
  • Hinzu kommen die Kosten für den allernötigsten Hausstand (Betten, Regale, Tische, Stühle und
    vor allem auch für Gas- und Reiskocher, pro Familie ca. 850 €).
     
  • Für unsere 850 Schulkinder wurden Fleecejacken angeschafft, da es im Winter sehr kalt wird. (ca. 7.800 €)
     
  • Wasserleitungsprojekt an den 4 Schulen, ca. 2500 m Rohrleitungen und  je 2 x 2000 l Tanks. (ca. 30.000 €).
     
  • Alle Schulküchen bekamen Eisenregale, Holzkisten und große Spülbecken. (ca. 4.500 €).
     
  • An allen Schulen wurden die Dachrinnen an die Drainage angeschlossen damit das Regenwasser                                                    in ein Auffangbecken geleitet werden kann. (ca. 18.000 €).
     
  • An den Schultoiletten wurde je 1 Handwaschbecken und je ein 500 l Wassertank montiert. (ca. 1.500 €).
     
  • Die Baumpflanzaktion wurde mit dem Erwerb von 2.300 Obstbäumen fortgesetzt. (ca. 2.000 €)
     
  • Für die Schulspeisung wurde an der Arukharka Schule die beiden Schulgebäude mit einem Dach                                           verbunden, damit die Kinder direkt neben der Küche das Essen einnehmen können. (ca. 2.800 €).
     
  • Für die Arukharka Schule wurden 10 Doppeltische angeschafft, damit die 90 Schulkinder im Sitzen                                              ihr Mittagessen einnehmen können. ( ca. 1.800 €)
     
  • Alle Schulgebäude der Brahmani Schule bekamen innen und außen einen neuen Anstrich. (1.500 €).
     
  • Für die Brahmani Schule wurden 6 PC und 1 Drucker angeschafft. (ca. 2.600 €).
     
  • Selbstverständlich wird auch das Mittagessenprojekt an allen von uns unterstützten Schulen beibehalten.

 

Geplant ist außerdem:
  • Für Schulkleidung zum Jahresende müssen wir insgesamt ca. 11.000 € aufbringen.
     
  • Die Böschung am Schulgelände der Arukharka Schule soll mit Bambusgeflechten befestigt werden. (ca. 5.000 €).
     
  • Auf das alte Schulgebäude der Arundaya Schule soll ein neues Wellblechdach mit einer neuen Unterkonstruktion aufgebracht werden. (ca. 8.500 €).
     
  • Auch die Schultoiletten sollen saniert werden. (ca. 1.500 €)
     
  • 64 Toiletten der Dorfbewohner die durch das Erdbeben zerstört wurden, sollen wieder aufgebaut werden. (26.200 €).
     
  • In Chaturale soll für den Frauenverein ein Haus mit 2 Zimmern gebaut werden, wovon wir 80 % (ca. 4.000 €) der Kosten übernehmen werden, 20 % bezahlen die Frauen selbst. 
     
  • Das 16 jährige Mädchen (Susmita) bekommt die 3 jährige Ausbildung zur Krankenschwester durch einen Sponsor finanziert. (ca. 14.000 €)
     
  • Die 6 Kinder der Familie Tamang bekommen in einer Schule bzw. in einem Kindergarten ein neues Zuhause.  
    (Kosten im Jahr ca. 5.500 €)
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nepalhilfe im kleinen Rahmen